Künstler_innen · 29. Juni 2022

Ingo Wendt

GOLDSTÜCKE Standort

Rathaus, Grünes Eck

GOLDSTÜCKE Projekt

 

HINTERGRUND

Ingo Wendt hat sich den analogen Projektionsmaschinen verschrieben. In der Tradition der frühen Konstruktivisten lässt er sich von angewandter Kunst und Kunsthandwerk inspirieren. Seine künstlerischen Experimente wurzeln in visueller Poetik, die in Gegenständen des täglichen Lebens zu finden ist.

Ganz den abstrakten geometrischen Formen, mechanischen Animationen und Licht- und Farbphänomenen verschrieben, arbeitet er derzeit an einer Seifenblasenmaschine und einem Konfettiprojektor, einem Ornamentgenerator und einem Chronotop.

Seine künstlerische Praxis ist für ihn als Künstler, aber auch für das Publikum streng erfahrungsbasiert, und er betrachtet das Publikum als Mitgestalter. In der Verschränkung von Werk und Blick wird seine soziokulturell engagierte Denkweise sichtbar.


AUSSTELLUNGEN

2017 | Stendal, LICHTTAGE
2016 | Leeuwaarden [nl], LUNA, Ornament-Generator
2016 | Mülheim/Ruhr [de], SHINY TOYS, Bubble Projector
2016 | Tunis [tn], INTERFERENZ, Blasenprojektor
2016 | Unna [de], SCHALTER
2016 | Frankfurt, LUMINALE
2015 | Hildesheim [de], LICHTUNGEN, Lichtmalerei
2014 | Saarbrücken, PROJEKT LICHTAKT

BIO

Lebt und arbeitet in Ebertsheim, Pfalz

2004 – 2007 | Saabrücken [ de ] , Hochschule für Bildende Künste , Bildende Kunst
1999 – 2004 | Saabrücken, Hochschule für Bildende Künste, Industrial Design
1996 – 1998 | Kaiserslautern [ de ] , Holzbauer , Möbel – und Innenarchitekt , Ausbilderschein

1964 | Geboren


LINKS

ingo-wendt.de

facebook.com